Aufregende Spaziergänge mit einem privaten Führer in Wien

Wien ist die glitzernde Hauptstadt eines einst mächtigen Imperiums - und überrascht auch heute noch Touristen mit ihrem Luxus und dem Reichtum an historischen Monumenten. Die Stadt, die sich an den Ufern der vollfließenden Donau erstreckt, ist buchstäblich vollgestopft mit Palästen, Tempeln, Parks und Denkmälern: Jeder Kaiser der Habsburger Dynastie versuchte, seine Stadt zu schmücken und seinen Vorgänger zu übertreffen. Schon ein kurzer Sightseeing-Ausflug durch das historische Zentrum lässt Sie die Schönheit Wiens schätzen und seinen Charme spüren. Schließlich ist die österreichische Hauptstadt nicht nur ein wunderschöner Palast, sondern auch unzählige Kaffeehäuser, in denen der legendäre Strudel und der köstliche Kaffee serviert werden, es ist der Klang des berühmten Wiener Walzers und die Atmosphäre eines ewigen Festes. Um ganz in den Geist dieser Stadt einzutauchen, müssen Sie einen Ausflug mit einem deutschesprachigen Führer unternehmen, der Ihnen alles über die großen Menschen erzählt, die einst in Wien lebten und wirkten - von Mozart bis Freud.

Was Sie sich anschauen sollten

Die vollständige Liste der Sehenswürdigkeiten Wiens erstreckt sich über mehr als ein Dutzend Seiten, darunter sowohl antike Stätten, die auf das frühe Mittelalter zurückgehen (das Schottische Kloster), als auch moderne, die eine Flucht des architektonischen Denkens im 20. Jeden Tag kommen Tausende von Touristen in die österreichische Hauptstadt, um:

  • St. Stephansdom am gleichnamigen Platz (Stephansplatz) zu sehen. Die scharfen, mit Skulpturen verzierten Türme und Portale des Doms wurden zu einem der Symbole nicht nur der Stadt, sondern auch ganz Österreichs.
  • PalästeSchönbrunn, Hofburg und Belvedere. Der Luxus dieser habsburgischen Residenzen erstaunt selbst die anspruchsvollste Phantasie;
  • Wiener Staatsoper. Das im 19. Jahrhundert erbaute Theater wurde zu einem der weltweiten Zentren der Opernkunst;
  • Am Hofplatz - dem größten und denkmalreichsten Platz der Welt;
  • Rathaus und Österreichisches Parlamentsgebäude;
  • Kapuzinerkirche (Kapuzinerkirche). In diesem Tempel befindet sich das Grabmal des Kaisers;
  • Hundertwasserhaus ist ein Beispiel für experimentelle Architektur im 20. Jahrhundert;
  • Karlskirche ist ein Meisterwerk des Wiener Barock.

Es wird mehr als eine Woche dauern, um alle Denkmäler kennenzulernen, aber die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die zum Wahrzeichen der österreichischen Hauptstadt geworden sind, können in ein oder zwei Tagen auf eigene Faust erkundet werden, und noch besser - in Begleitung professioneller Fremdenführer, die eine Führung auf deutsche durchführen und alle Fragen beantworten. Sie können eine solche Führung über das Excurzilla-Portal bestellen, und die Kosten für eine persönliche Führung werden Sie angenehm überraschen. Und nach der Besichtigung der architektonischen Meisterwerke der Stadt ist es Zeit für typische Wiener Unterhaltung: ein Spaziergang im Prater, ein Besuch in einem der Museen, eine Fahrt mit der Kutsche, eine Minikreuzfahrt auf der Donau oder Shopping in Einkaufszentren.

Führungen in anderen Städten ansehen: Hallstatt, Salzburg, Innsbruck

Excurzilla-Hilfszentrum
Unser Kundendienstteam ist 24/7 verfügbar